SEO + SEM

Julien Christ / pixelio.de

Was ist die optimale Keyword – Density?

Es gibt kein allgemeingültiges Rezept

Viele Menschen glauben,dass es bezüglich dieser Frage ein ganz bestimmtes Rezept gibt, welchem man
folgen könnte, als ob man Kuchen backen würde. Erfolg garantiert. An alle diejenigen, die diesen Glauben haben hat Matt Cutts in einem seiner Webmaster Videos eine klare Ansage zu machen : Das ist nicht
der Weg wie es funktioniert !!!

Arbeitsweise der Search Engine:
Der Grund wieso dieser Ansatz nicht der richtige ist, liegt darin wie moderne, oder zumindest die Google
Search Engine arbeitet. Bei der ersten Verwendung eines bestimmten Wortes erkennt die Maschine, dass dies ziemlich interessant ist. Beim nächsten mal, bei dem dieses Wort verwendet wird, wird der Ausschlag
schon geringer sein, da es ja nun bereits verwendet wurde in der Vergangenheit.Wenn man dann aber anfängt ein bestimmtes Wort wirklich oft zu benutzen, so wird der Effekt extrem verringert werden, da es eine rückläufig Anzahl von Antworten geben wird. Es wird einen „incremental“ benefit geben, also einen Vorteil der zum schrittweisen ansteigen des Rankings führt, jedoch wird dieser Effekt je häufiger das Wort enutzt wird immer und immer kleiner, bis er irgendwann komplett neutralisiert wird.

Das bedeutet also, dass die ersten male in denen ein bestimmtes Wort genutzt wird, sicherlich ein positiver Effekt auf das Ranking ausgemacht werden kann. Fängt man aber nun an diese Worte häufiger zu nutzen, so wird der Effekt auf das Ranking verschwinden und man läuft Gefahr Keyword – Stuffing zu betreiben.

Natürlichkeit und keine Künstlichen Texte:
Die Herangehensweise sollte daher immer davon geleitet sein, einen Text und die darin enthaltenen Keyword
natürlich erscheinen zu lassen und niemals künstlich.Wenn man also eine bestimmte Phrase unheimlich oft in einen Text reinpresst, so wirkt das künstlich und laut Cutts versucht Google diese Praxis sogar negativ auf das Ranking ausstrahlen zu lassen.
Abschließend sollte daher festgehalten werden, wie Matt Cutts es beschreibt, dass Menschen aufhören sollten sich zu sehr mit Keyword Density zu befassen. Diese wird varieren, von Themengebiet zu Themengebiet. Eine zu extreme Beachtung eines bestimmtes Grades an Keyword Density kann, wie oben gezeigt, nämlich sogar negative Effekte auf das Ranking haben. Bild:© Julien Christ  / pixelio.de

, ,

Lesermeinung zu: Was ist die optimale Keyword – Density?

  1. Caro 19.07.2013 at 7:40 am #

    Im endeffekt geht es einfach nur darum, glaubhafte Inhalte zu vermitteln und keinen Mist zu produzieren ! Langfristig sind solche Täuschungsversuche doch eh sinnlos !

  2. Roger 19.07.2013 at 9:12 am #

    Zu genau will man sich natürlich nich in die Karten sehen lassen ! aber : Generell finde ich diese Videobotschaften echt super !

  3. Stefan 23.07.2013 at 3:29 pm #

    Ich hab mal ein paar Fragen zu dem Mythos “Keyword Density”:
    Wenn das Dokument aus 300 Wörtern besteht, kommt das Schlüsselwort bei 3% KD exakt 9 mal darin vor. Aber: Mit welcher Keyword-Density kommen andere Wörter in dem Dokument vor?
    Je nach Verfahren zählen die Schlüsselwörter im Titel und der Description mit – oder eben auch nicht. Erfährt die Keyword Density im Title eine andere Gewichtung als im Text? Wird zwischen Überschriften und Fließtext differenziert?

    Kann mir hier jemand helfen?

    Vielen Dank vorab, Stefan

Hinterlasse eine Antwort