B2B Marketing

panthermedia.net / Stuart Miles

Ausblick: Onlinemarketing 2013

Das Online-Marketing wird 2013 voraussichtlich kaum neue Änderungen erleben. Die Vorschau ähnelt denen der vorangegangenen Jahre. Die Riesen Facebook und Google werden sicherlich nicht verschwinden, ganz im Gegenteil, sie werden weiter ihre Spitzenpositionen behaupten können. Im Suchmaschinenmarketing wird es wenige Umbrüche geben, da noch immer alles von Google und den Updates des Algorithmus abhängt. Die nächsten Updates werden nach Panda und Penguin in dieselbe Richtung laufen, der gezielte Linkaufbau wird erschwert. Tendenziell geht der Trend in Richtung „Content Marketing“, mit dem Schwerpunkt Vernetzung zu Social Media.

Neue SEO-Strategien sind gefragt

SEO gilt als tot, bezüglich der alten Arten des Linkaufbaus mag das stimmen. Die Beschäftigung damit ist trotzdem weiter lohnenswert, denn der Besucherstrom über Google ist immer noch von großer Bedeutung. Gefordert sind neue Strategien und Ideen, ob diese jedoch schon 2013 Anwendung finden werden, ist fraglich. Google wird an seine Adwords weiterentwickeln und einige Neuerungen einstellen, hinzu kommt, dass dieses Jahr womöglich die Einführung des kostenpflichtigen Google-Shopping stattfinden wird. Diese Version könnte interessante Entwicklungen mit sich ziehen.

Konkurrenz für Facebook?

Ein angemessener Konkurrent für Facebook ist nicht in Sicht. Es gibt viele Ideen, die durchaus Potential haben, mit Facebook aber keineswegs konkurrieren können. Pinterest hatte auf diesem Gebiet gut vorgelegt, möglicherweise könnten 2013 inhaltlich auf Videos, E-Learning oder Apps basierende Networks an den Erfolg anschließen. Facebook selbst hat momentan einige Probleme zu lösen, beispielsweise die nicht funktionierende Suche. Die Lösung könnte in diesem Jahr kommen. Weiterhin bemüht sich Facebook um die Optimierung der Anzeigen. Es steht im Raum, ob und wem sie nutzen, die Effektivität will erhöht werden. Dazu zählt für Facebook auch die gesamte Qualität der Inhalte, welche durch erhöhte Reichweite in den Griff zu bekommen wäre. Schon letztes Jahr wurde der Algorithmus oft verändert, was deutliche Einbrüche in Sachen Reichweite von Facebook-Posts zur Folge hatte. Diese Fehler werden das Team wohl das ganze Jahr beschäftigen, und auch die Nutzer dürften Auswirkungen zu spüren bekommen.

, , ,

Lesermeinung zu: Ausblick: Onlinemarketing 2013

  1. Sasch 12.07.2013 at 3:02 pm #

    Trotz der Prognose, das das Jahr 2013 wohl nichts neues bringt, bin ich auf dieses Jahr gespannt ! Mal sehen was kommt und einen schönen Gruss an alle SEO Leute da draußen !

Hinterlasse eine Antwort